DeCoV

Deutscher Cornhole Verband e.V.

3. Deutsche Meisterschaften am 24. Und 25.Mai 2014 in Nendingen

Am 24. Und 25. Mai 2014 fand die 3. Auflage der deutschen Meisterschaften im Cornhole statt. Ausrichter waren dieses Mal die Cornholefreunde Nendingen um Daniel Weininger und Kollegen. 

Die Halle war perfekt vorbereitet und am Ortseingang begrüßte bereits seit Tagen ein riesengroßes Banner jeden, der in den Ort fuhr.

Erneut kamen Spieler aus ganz Deutschland zusammen und zu den bekannten Gesichtern gesellten sich dieses Jahr einige „neue“ dazu. So kamen in diesem Jahr auch eine Gruppe aus dem Saarland, eine Gruppe aus Rust und einige Spieler aus der Nürnberger Umgebung.

Gespielt wurde wie im Vorjahr in der Einzel- und Doppeldisziplin, wobei die Einzel am Samstag und die Doppel am Sonntag ausgetragen wurden.

In den Herreneinzeln wurde zuerst wieder in einer Gruppenphase gespielt, ehe es im KO-Modus weiterging.

Die Damenfraktion war in diesem Jahr zwar von der Anzahl der Teilnehmer überschaubar, aber die Spiele waren dafür sehr stark. Gespielt wurde in einer großen Gruppe. Am Ende konnte sich Annette Timm aus Pinneberg durchsetzen und den Titel erringen.

Bei den Herren ging es nach der Gruppenphase mit dem Achtelfinale weiter, wo der Großteil der Spiele über drei Sätze ging. Bis ins Halbfinale spielten sich schließlich vor:

Christian Trampert gegen Uwe Thome, sowie Torsten Schmidt gegen Manfred Ullmann – alle 4 nahmen zum ersten Mal bei einer deutschen Meisterschaft teil!

Ins Finale kämpften sich dann Uwe Thome und Torsten Schmidt, welches Uwe Thome dann über 3 umkämpfte Sätze und nach großartiger Leistung für sich entscheiden konnte.

Am Abend war dann wieder die „Get-together“-Party und das Champions League Finale zwischen den beiden Fußballklubs aus Madrid. Auch hier hatten die Nendiger alles bestens vorbereitet, sodass bis in den Morgen hinein gefeiert wurde.

Am Sonntag ging es dann mit der Doppelkonkurrenz weiter. Aufgrund eines Kommunikation Problems, welches wir voll auf unsere Kappe nehmen, gab es bei den Damen leider nur ein gemeldetes Doppel – Nadine Hattendorf und Sina Schirmer.

Die beiden starteten dann in der Herrenkonkurrenz, genauso wie mehrere gemeldete gemischte Doppel. Auch hier wurde erst in einer Gruppenphase und anschließend im KO-Modus gespielt. Auch in den Doppeln waren die Spiele sehr eng und hochklassig. Zum Ende hin standen dann die folgenden Halbfinalpaarungen fest:

Rainer Baumann und Torsten Schmidt gegen Christian Trampert und Manfred Ullmann sowie

Matthias Puhl und Uwe Thome gegen Johannes Witt und Rafael Kossmann.

Wie Timo Nerge im Jahr zuvor deutete vieles daraufhin, dass sich Uwe Thome ebenso das „Double“ sichern würde, aber Witt / Kossmann spielten groß auf und kämpften sich ins Finale, wo sie auch Trampert / Ullmann trafen. Trampert und Ullmann hatten beide frei im Doppel gemeldet und sich quasi „zufällig“ gefunden. Nun standen sie also im Finale und behielten auch dort gegen Witt / Kossmann die Nerven und errangen den Titel im Herrendoppel.

Wir bedanken uns hier an dieser Stelle noch einmal beim Ausrichter Cornholefreunde Nendingen und allen Teilnehmern für ein wunderbares Cornhole Wochenende und freuen uns auf die nächste Auflage bei den Cornholern vom CKP – Cornhole Kreis Pinneberg.


Kontakt

Deutscher Cornhole Verband e.V.

1. Vorsitzender Rainer Baumann
Klarastr. 10 77977 Rust

Fon. [01743466809]
Mail. kontakt(at)decov.de
Web. www.decov.de

Zum Seitenanfang